Am Ausgangspunkt

Geh deinen Weg.
Es wird deiner sein,
wohin immer er führt.

Lass dir Zeit, nachzudenken,
zu fragen, zu erinnern, abzuwägen.
Geh deinen Weg.
Überstürze dich nicht.
Lass dich nicht aufhalten.
Wenn möglich, geh nicht allein.
Wenn nötig, trenne dich.

Auf deinem Gesicht liegt der Glanz Gottes.
In deinem Herzen schlägt die Liebe Gottes.

Deine Füße reichen weit
und sind tapferer als deine Pläne.
Deine Arme sind lang genug,
um wenigstens einen Menschen zu umarmen.

Geh mutig deinen Weg.
Auf dir ruht der Segen Gottes


Gerhard Engelsberger